Blog

Schlagwort-Archiv von: Bio

Symbolfoto zum Artikel: So zerstört die Verwendung von Soja-Tierfutter den Regenwald

So zerstört die Verwendung von Soja-Tierfutter den Regenwald

Der Anbau von Soja in Südamerika - und dessen Import nach Europa - ist ein riesiges Problem für unsere Umwelt. Doch nicht die Tofu-essenden Vegetarier und Veganer verursachen die große Nachfrage nach Soja: Es ist die hohe Produktion von Billigfleisch aus Massentierhaltung. Wir füttern unser Vieh mit genmanipuliertem Soja aus dem Regenwald. Warum Bio-Fleisch der Vorzug zu geben ist.

Weiterlesen...

Symbolfoto zum Artikel: Überraschend wertvoll und vielseitig: Österreichisches Bio-Schweineschmalz

Überraschend wertvoll und vielseitig: Österreichisches Bio-Schweineschmalz

Wir von nahgenuss treten dafür ein, dass alle Teile vom Bio-Schwein verwertet werden sollten, wenn das Tier geschlachtet wird. Dazu gehört auch das hochwertige Bio-Schweineschmalz.

Reines Schweineschmalz ist perlmuttfarben-weißlich, glänzend und hat bei Zimmertemperatur eine weiche Konsistenz. Wenn die Grammeln (auch Grieben genannt), also die kleinen Speckteile, nicht herausgefiltert wurden und noch enthalten sind, spricht man in Österreich von Grammelschmalz. Beide Arten von Schweineschmalz haben ihren festen Platz in der österreichischen Küche - vom deftigen Schmalzbrot bis zur Verwendung im Faschingskrapfen.

Weiterlesen...

Symbolfoto zum Artikel: Bio-Schweinefleisch richtig grillen: Die 3 besten Tipps und Tricks

Bio-Schweinefleisch richtig grillen: Die 3 besten Tipps und Tricks

Schweinefleisch ist das Lieblingsfleisch der Österreicher - auch beim Grillen. Es ist schließlich zart, saftig und aromatisch und passt zu pikanten, milden, süßlichen und auch sauren Gerichten. Medaillons, Koteletts, Spieße und Spare Ribs fehlen daher bei praktisch keiner Grillerei.

Neben dem feinen Geschmack und seiner Vielseitigkeit punktet Schweinefleisch damit, dass es auch für Grill-Anfänger leicht zuzubereiten ist: Da das Fleisch von Fett durchzogen (marmoriert) ist, trocknet es nicht aus und bleibt auch auf dem Grill schön saftig. Die beste Voraussetzung für eine gelungene Grillerei ist natürlich eine gute Fleischqualität - am besten Bio.

Weiterlesen...

Symbolfoto zum Artikel: Biofleisch: Was ist eigentlich der Unterschied zu „normalem" Fleisch?

Biofleisch: Was ist eigentlich der Unterschied zu „normalem" Fleisch?

Viele unserer Kundinnen und Kunden wissen gar nicht, wie groß der Unterschied zwischen Bio-Schweinefleisch und Schwein aus konventioneller Landwirtschaft eigentlich ist.

Wenn man den Mehraufwand für Stallbau, Fütterung, Haltung, Transport usw. nicht kennt, fällt es wahrscheinlich auch schwer, die Preisunterschiede zwischen biologischem und konventionellem Fleisch zu verstehen.

Neben der EU-weiten Bioverordnung gelten für Österreichs Bio-Bauernhöfe nämlich auch oft die strengen Richtlinien von BIO Austria und eventuell die Vorgaben von Vermarktern oder Lebensmittelhändlern. Und natürlich das Tierschutzgesetz!

Deswegen fassen wir die 6 größten Unterschiede zwischen Bio-Schwein und „normalem" Schweinefleisch kurz zusammen:

Weiterlesen...

Symbolfoto zum Artikel: Interview mit Dr. Werner Hagmüller vom Institut für biologische Landwirtschaft

Interview mit Dr. Werner Hagmüller vom Institut für biologische Landwirtschaft

Nahgenuss hat im Zuge eines offenen Stalltages des Bio-Schweineversuchsstalles der Außenstelle Wels der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein den Leiter der Außenstelle Dr. Werner Hagmüller interviewt.

Dr. Werner Hagmüller und sein Team forschen im Bereich der Bio-Schweinehaltung. Besonderer Fokus wird auf die Ferkelzucht, dem Stallbau und auf Bio-Futtermittel gelegt. Der Schwerpunkt liegt bei Stallsystemen, wo Bio-Schweine auf Stroh gehalten werden - die in Österreich mit Abstand weitverbreitetste Form der Bio-Schweinehaltung.

Weiterlesen...