Blog / Rezepte

Archiv der Kategorie: Rezepte

Symbolfoto zum Artikel: Rindfleischpfanne

Rindfleischpfanne

Ein Rezept vom Biohof Genuss Fuchs.

Zutaten (für 3 Personen)

  • 400 g Rindfleisch (Hüferl oder Schnitzel)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln (rot oder weiß)
  • 200 g Champignons oder andere Pilze
  • 1 rote Paprika
  • 125 g Creme Fraiche (oder Sauerrahm)
  • 4 - 5 EL ÖL
  • 1 - 2 EL Mehl
  • gut 1/8 l Wasser, kalt
  • Salz, Pfeffer

    Weiterlesen...

Symbolfoto zum Artikel: Fleisch selber räuchern (selchen) - so einfach geht’s

Fleisch selber räuchern (selchen) - so einfach geht’s

Fleisch räuchern oder selchen ist eine der ältesten Methoden, um dieses Lebensmittel für lange Zeit haltbar zu machen. Es dient aber gleichzeitig auch dazu, den Geschmack zu veredeln und ein unverwechselbares Aroma zu erzeugen, das den ursprünglichen Charakter der Fleischsorte hervorhebt und verfeinert, ohne ihn zu überdecken. Wenn du gerne experimentierst, solltest du es einfach mal versuchen - Fleisch selber räuchern zu Hause ist einfacher, als du denkst. Übrigens: Als Selchen wird das Räuchern meist in Österreich und Bayern bezeichnet.

Weiterlesen...

Symbolfoto zum Artikel: Warum Lungenbraten nicht das beste Fleisch ist

Warum Lungenbraten nicht das beste Fleisch ist

Der Lungenbraten vom Schwein oder auch vom Rind ist immer noch das beliebteste Stück Fleisch auf vielen Tellern. Doch warum eigentlich? Denn obwohl das Fleisch vom Schweinslungenbraten oder auch vom Rindslungenbraten sehr lecker schmeckt, gibt es doch viele andere Fleischstücke, welche sich in Geschmack und Konsistenz mindestens mit dem Filet vergleichen lassen. Zudem der Lungenbraten auch ökologische Nachteile mit sich bringt.

Weiterlesen...

Symbolfoto zum Artikel: Karpfen - ein traditionelles Weihnachtsgericht

Karpfen - ein traditionelles Weihnachtsgericht

Ein Gastbeitrag von Ulrich Beck

Für viele Menschen gehören Karpfen und Weihnachten zusammen wie der rechte und der linke Schuh. Weihnachten heißt in diesem Zusammenhang Heiligabend, also 24. Dezember. Die Adventszeit war früher im Christentum eine Fastenzeit, vielleicht nicht so streng wie zwischen Karneval und Ostern, aber schon eine Zeit der Besinnung und einer gewissen Demut. Der Heilige Abend ist der letzte Tag des Advents und also auch der Fastenzeit. Um diesen Tag festlich zu begehen, gab es Karpfen. Fleisch war nicht erlaubt, der Hunger auf die Weihnachtsgans musste noch einen Tag warten.

Weiterlesen...

Symbolfoto zum Artikel: Lecker und gesund: Mit Bio Schweineknochen Suppe kochen

Lecker und gesund: Mit Bio Schweineknochen Suppe kochen

Schweineknochen lassen sich beim Kochen auf vielfältige Weise verwenden. Sie eignen sich beispielsweise für eine Brühe, einen leckeren Fonds oder als Grundlage für eine schmackhafte Suppe aus Schweinefleisch. Wenn Du Schweineknochen kaufen möchtest, solltest Du allerdings auf Qualität achten. Mit hochwertigen Bio Knochen bist du auf der sicheren Seite und sorgst dafür, dass das Essen nicht nur schmeckt, sondern auch gesund ist.

Weiterlesen...

Symbolfoto zum Artikel: Rinderknochen: Die Basis für herrliche Brühen, Suppen und Saucen

Rinderknochen: Die Basis für herrliche Brühen, Suppen und Saucen

Wenn du zu den Fans des Nose-to-Tail-Prinzips gehörst, also alle Teile "Von Kopf bis Schwanz" eines geschlachteten Tieres in deiner Küche verwenden willst, kommst du irgendwann nicht um die Verwertung von Knochen herum. Aus den Gebeinen vom Rind, Lamm, Kalb und von Wild, aber auch vom Schwein, lassen sich Brühen und Fonds zubereiten, die als exquisite Grundlage für Suppen, Saucen und andere Gerichte dienen. Wenn du Rinderknochen kaufen möchtest, solltest Du allerdings auf Qualität achten. Nur hochwertige Rinderknochen - am besten in Bio Qualität - sorgen dafür, dass das Essen schmeckt und auch gesund ist.

Weiterlesen...