Blog

Rehfleisch kaufen und herrliches Fleisch aus der Natur genießen

Rehfleisch ist das Wildbret von Rehen, die entweder frei in der Natur leben oder in waldnahen Gattergehegen gehalten werden. Das Fleisch ist fettarm und zart, es hat einen dezenten Wildgeschmack. Weil es sich um Fleisch von Wildtieren handelt, ist Rehfleisch sehr empfehlenswert. Informiere dich jetzt über die Vorzüge von Rehfleisch! Wenn Du Rehfleisch kaufen möchtest, findest du auf nahgenuss gute Bezugsquellen.

Was zeichnet Rehfleisch aus?

Rehe leben entweder im Wald oder werden in sogenannten Gattergehegen gehalten. In beiden Fällen haben die Tiere viel Auslauf. Ihre Nahrung suchen sie sich selbst oder der Halter sorgt für eine artgerechte Fütterung. Das Fleisch von Rehen ist sehr fettarm und reich an gesunden, ungesättigten Fettsäuren. Wer sich cholesterinarm ernähren muss, kann Rehfleisch bedenkenlos genießen. Ebenso sind viele B-Vitamine, Mineralstoffe und Eisen enthalten.

Zudem kannst du das Fleisch vielseitig zubereiten. Möglich ist je nach Teilstück kurzbraten, schmoren, braten oder grillen. Rehschulter eignet sich für Gulasch, Ragout oder Rollbraten. Aus dem Schlegel werden feine Rehschnitzel geschnitten, aus der Keule saftige Steaks. Der Rehrücken wird häufig im Ganzen als Braten zubereitet, er eignet sich aber auch für den Zuschnitt von Medaillons. Rehschnitzel sind schnell gar, sie können auch auf den Grill - aber bitte mit moderater Hitze, damit der feine Geschmack gut erhalten bleibt und das Fleisch nicht wegen zu hoher Hitze zäh wird.

Rehfleisch schmeckt übrigens auch denen, die einen kräftigen Wildgeschmack sonst eher ablehnen.

Esterhazy Wild

Rehfleisch kaufen - zum Beispiel bei Esterhazy Wild.

Grundsätzlich sollte Rehfleisch wie jedes Wildfleisch ausreichend gegart sein. Ein Fleischthermometer ist ein bewährtes Hilfsmittel, um die Kerntemperatur zu messen. Eine Rehschulter ist bei 55°C rosa, bei 65°C durch. Bei einer Keule ist eine Kerntemperatur von 58°-60°C optimal.

Gutes, frisches Rehfleisch erkennst du an der tiefroten, satten Farbe und an einem angenehmen Geruch. Bei den Bio-Landwirten und Jägern, die du über nahgenuss findest, kannst du dich auf eine hervorragende Qualität verlassen.

Von Jänner bis April ist Schonzeit, in diesen Monaten dürfen Rehe nicht geschossen werden. Es gibt aber eine gute Alternative, denn du kannst Rehfleisch kaufen, das eingefroren ist bzw. im Herbst selbst auf Vorrat kaufen.

Video: Rehrücken richtig zubereiten | Ein Jäger kocht mit mir.

Warum solltest du öfter Rehfleisch kaufen?

Rehfleisch stammt aus einer absolut natürlichen Haltung. Das Fleisch von Rehen und anderen Wildtieren ist vergleichsweise gesünder als Schwein oder Rind. Auch in ökologischer Hinsicht brauchst du keine Bedenken zu haben. Der Bestand in den Wäldern Österreichs und Deutschlands ist sehr groß. Die Jagd ist schon wegen der kontrollierten Entwicklung des Wildbestands notwendig und sinnvoll, damit das natürliche Gleichgewicht erhalten bleibt.

Die Bauern und Jäger, die ihr Angebot auf nahgenuss zur Verfügung stellen, achten auf das Tierwohl und ein ökologisches Gleichgewicht.

Hast Du Appetit auf Rehfleisch bekommen? Dann entscheide dich dafür, Rehfleisch zu kaufen, das direkt aus der Region stammt!

Beitrag kommentieren

3 + 9 =

*  Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

** Bitte gib aus Spamschutz-Gründen das Ergebnis des Rechenbeispieles in das Feld ein.