Blog

Vegetarisch Grillen: 5 köstliche Tipps auch für Fleischfans

Grillen ohne Fleisch? Vegetariern ist längst klar, dass man Gemüse, Obst, Grillkäse & Co. auf den Rost legen kann. Doch auch immer mehr Fleischesser kommen zu der Erkenntnis: Vegetarisch Grillen hat nichts mit Verzicht zu tun! Im folgenden Beitrag findest du wertvolle Tipps, die sowohl Vegetarier als auch Fleischliebhaber glücklich machen.

1. Dieses Obst und Gemüse eignet sich besonders gut zum vegetarisch Grillen

Grundsätzlich hast du bei der Auswahl der Gemüsesorten freie Hand. Was sich zum Braten und Schmoren in der Pfanne eignet, kann auch auf den Grillrost. So gelten unter Feinschmeckern Champignons, Paprika, Tomaten, Maiskolben, Zwiebeln, Auberginen und Kartoffeln als klassisches Grillgemüse.

Doch auch gegrillte Zucchini, Spargel, Kürbis, halbierte Avocados sowie Obst, wie Ananas, Melone oder Bananen schmecken gegrillt superlecker.

Extratipp: Ganz Kartoffeln und Maiskolben solltest du stets 10 bis 15 Minuten vorgaren und erst dann auf den Grill legen.

Gemüse Grillen

Kartoffeln für den Grill am besten 10 bis 15 Minuten vorkochen.

2. Diese Proteinprodukte sind beim vegetarisch Grillen der Renner

Würzig, cremig, köstlich: feste Käsesorten, wie Halloumi oder Feta sowie pflanzliche Produkte wie Tofu, Tempeh und Seitan eigenen sich hervorragend zur Zubereitung auf dem Grill. Aufgrund seiner fleischähnlichen Konsistenz ist Seitan selbst bei überzeugten Fleischessern sehr beliebt.

Würstchen und "Steaks" aus vegetarischen Proteinprodukten haben schon viele Skeptiker davon überzeugt, wie abwechslungsreich fleischloses Grillen sein kann!

Eine Einschränkung gibt es jedoch: Um einen fleischähnlichen Geschmack zu erzielen, verwenden viele Hersteller zahlreiche, teils bedenkliche Geschmacks- und Zusatzstoffe. Deshalb solltest du bei der Auswahl auf eine möglichst kurze Zutatenliste achten.

Für Fleischesser ist es sogar empfehlenswert, auf Fleischersatzprodukte zu verzichten und stattdessen ab und an ein nachhaltig produziertes Stück Bio-Fleisch zu genießen.

Video: Gemüse grillen - Tipps vom Profi | Chefkoch.de.

3. Vegetarisch Grillen mit dem passenden Equipment macht Spaß

Neben Spießen aus Metall und den traditionellen Aluschalen gibt es inzwischen zahlreiche Utensilien, die das Grillen von Obst, Gemüse und Käse um ein Vielfaches vereinfachen. Die Palette reicht von speziellen Grillpfannen über Gemüsekörbchen, sogenannten Toppern aus Edelstahl bis hin zu Halterungen für Maiskolben.

Mithilfe dieser Geräte gelingen Gemüsepfannen, Pettys für Burger und vieles mehr, ohne dass sie am Grillrost ankleben oder schnell verbrennen.

4. Richtig Würzen ist das A und O

In den Sommermonaten gibt es spezielle vegetarische Grillprodukte bereits fix und fertig mariniert zu kaufen. Falls du wenig Zeit für Vorbereitungen hast, ist dies sicherlich eine Alternative. Besser und schmackhafter werden Grillkäse, Tofu sowie Gemüse vom Grill jedoch, wenn du sie selbst würzt, einlegst oder raffiniert auf Spießen miteinander arrangierst.

Viele Anregungen zum Würzen findest du im Internet. Der Fantasie sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Probiere verschiedene Varianten aus. Es lohnt sich!

Extratipp: Im Gegensatz zu Öl verbrennt Butter auf dem heißen Rost schnell. Deshalb das Grillgut entweder gewürzt und mit Öl bestrichen garen oder ohne Fett auf den Rost legen und die Butter erst nach dem Grillen zugeben. Eine gute Alternative ist das Einwickeln mitsamt Gewürzen und Butter in Alufolie.

Lammfleisch

Wenn Fleisch am Grill, dann höchste Qualität. Am besten direkt bei Bio-Bäuerinnen und Bio-Bauern kaufen.

5. Obst, Gemüse und hochwertiges Grillfleisch direkt beim Bio-Bauern kaufen

Mit deinem Einkauf beim regionalen Erzeuger unterstützt du die heimische Landwirtschaft. Und wenn dich trotz der tollen Rezepte, die das vegetarische Grillen vorzuweisen hat, der Appetit auf ein leckeres Stück Fleisch übermannt, solltest du auf nachhaltig erzeugtes Fleisch vom Bio-Hof setzen. Auf unserer Seite findest du entsprechende Adressen.

Mit Sicherheit befindet sich auch in deiner Nähe ein Hof, auf dem du bedenkenlos Obst, Gemüse, Käse und gegebenenfalls Fleisch zum Grillen kaufen kannst.

Beitrag kommentieren

2 + 3 =

*  Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

** Bitte gib aus Spamschutz-Gründen das Ergebnis des Rechenbeispieles in das Feld ein.