Motivbild der Seite
6385
Product

Biohof Almbauer

Familie Scharnreitner, 4463 Grossraming, Oberösterreich
Abholtermin: 02.12.2020*
Zustellung: 02.12.2020*
Postzustellung: 02.12.2020* AT
*Bestellschluss: 30.11.2020
Aktuelle Angebote:
Dreierlei Wurst vom BIO Rind kleinDreierlei Wurst vom BIO Rind gross

Dreierlei Wurst vom BIO Rind klein

Spezialpaket
  • ∼35,00 €
Stk

je Paket

0,4 kg Wiener
0,4 kg Polnische
0,4 kg Käsewurst

Über das Biofleisch

Unsere Wiener-Wurst besteht zu 80% aus unserem hofeigenen BIO Rindfleisch und BIO Schweinefleisch aus unserem Nachbarbezirk, ist fein strukturiert, geräuchert und gebraten.

Unsere Polnische-Wurst besteht zu 80% aus unserem hofeigenen BIO Rindfleisch, BIO Schweinefleisch aus unserem Nachbarbezirk ist grob strukturiert mit ganzen Pfefferkörnern gut würzig und geräuchert und gebraten.

Unsere Käsewurst besteht ebenso aus unserem BIO Rindfleisch, BIO Schweinefleisch und BIO Emmentaler

Hergestellt werden unsere Würste beim biozertifizierten Fleischer in 8km Entfernung, der auch unsere Tiere schlachtet.

Unsere Stangenwurst ist gut abgehangen und wird halbiert vakuumiert.

Unsere Wurst kostet 29€/kg und wird nach tatsächlichem Gewicht verrechnet.

Zusatzprodukte

Zusatzprodukte können nur zusammen mit mindestens einem Spezialpaket bestellt werden (solange der Vorrat reicht).

  • Symbolbild für Kabbernossi vom Bio Rind
    Kabbernossi vom Bio Rind
    je 0,5 kg: 11,00 €
    dazulegen

Über uns

Unser Biohof Almbauer liegt im Brunnbachtal der Gemeinde Großraming. Wir, Gerald und Evamaria, betreiben auf unserem Hof Mutterkuhhaltung.

Unser Bergbauernhof wird seit 1996 zertifiziert biologisch bewirtschaftet.

Unsere Mutterkuhherde umfasst rund 30 Kühe verschiedener Rassen, zum Beispiel Fleckvieh, Murbodner und Limousin.

Unsere Kühe werden stets von einem Zuchtstier begleitet. Ihre Kälber laufen ab Geburt in der Herde mit und werden mit Milch direkt von der Kuh bis zu ihrem 8. Lebensmonat versorgt, und fangen schon früh an Gras zu fressen. Danach darf die Mutterkuh wieder Kräfte sammeln für ein neues Kalb. Je nach Geschlecht bleiben die Jungtiere in der Herde oder kommen in eine Weide mit einer Gruppe ohne Stier.

Unsere Rinderherde ist von Anfang Mai bis Ende Oktober auf den Weiden rund um unseren Hof, ein kleiner Teil davon darf ein paar Monate auf der Schaumbergalm in Molln verbringen.

Den Winter verbringen unsere Rinder seit 2018 in einem neuen Tretmist-Laufstall mit Auslauf.

Aufgeteilt auf 2 - 3 kleinere Gruppen können sich unsere Rinder drinnen und draußen stets frei bewegen, es sich auf der großen dicken Stroh-Liegefläche gemütlich machen, den Regen auf der Haut im Auslauf genießen oder sich eine Massage von der automatischen Bürste geben lassen.

Zu fressen gibt es die hofeigene Grassilage und sonnengetrocknetes Heu, gelegentlich auch eine Hand voll Gerstenschroth mit Viehsalz zur Verbesserung der Mensch-Tier-Beziehung.

Im Herbst 2019 wagten wir den Einstieg in die Direktvermarktung und sind stolz, unsere Tiere von der Geburt bis zum Konsumenten begleiten zu dürfen. Wir bieten unsere Tiere in den Kategorien Kalb-, Jungrind- und Rindfleisch an.

0 Bewertungen

0 Sterne