Blog

Eine alte Tradition - Truthahn zu Weihnachten

Festliche Weihnachtsessen gibt es viele, abhängig von nationalen und regionalen Traditionen oder auch familiären Gepflogenheiten. Ein Klassiker ist zum Beispiel Gänsebraten, ein anderer der Weihnachtskarpfen. Manche Menschen scheuen allerdings den Kochaufwand und sitzen lieber in gemütlicher Runde bei Raclette oder Fondue am Tisch.

Truthahn zu Weihnachten: Das Weihnachtsessen in Nordamerika

Ein weiterer Klassiker ist - vor allem in angloamerikanischen Häusern, aber auch in Frankreich - ein gefüllter Truthahn mit zahlreichen Beilagen und Saucen. Der Truthahn (auch Truthuhn oder Pute) stammt aus Amerika und wurde von dort aus in Europa eingeführt. In England fanden Archäologen Knochen des Vogels zusammen mit feinem Geschirr, das gesichert vor 1550 produziert wurde - ein Beleg, dass Truthahn schon zu dieser Zeit bei feierlichen Anlässen serviert wurde.

Weihnachtstruthahn

Weihnachtstruthahn: Auch in Mitteleuropa immer beliebter.

Wenn du zu Weihnachten Truthahn kaufen und zubereiten möchtest, findest du im Internet zahllose Seiten mit Rezeptvorschlägen und Tipps. Das "gültige" Truthahn Rezept gibt es allerdings nicht. Gemeinsam ist allen Variationen, dass sie gefüllt auf den Tisch kommen. Dafür kannst du Nüsse, Maronen, Gemüse wie Karotten oder Stangensellerie, das Fleisch von Bratwürsten oder Salsiccia, verschiedene Beeren, Feigen, frische Kräuter, trockenes, in Brühe aufgeweichtes Weißbrot und andere Zutaten verwenden. Als Beilagen passen zum Beispiel Rosenkohl mit karamellisierten Zwiebel, Rotkohl, Kartoffeln oder Kartoffelpüree. Natürlich darf eine leckere Sauce aus dem Bratenfond oder eine Preiselbeersauce nicht fehlen.

Ein großer Vogel für ein großartiges Mahl: So gehts.

Truthähne sind große Vögel. Wir empfehlen dir ein Gewicht zwischen 5 und 6 kg für die Familie oder eine Freundesrunde (reicht für ca. 8 Personen). Entsprechend lange dauert die Zubereitung. Zuerst solltest du die Pute eine bis zwei Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen kann.
Dann würzt du das Geflügel innen und außen mit Salz und Pfeffer. Nach dem Befüllen nähst du die Öffnung mit einem Baumwollfaden zu, bindest die Beine an den Enden zusammen und bepinselst den Truthahn mit Butter.

Video: So gelingt der Weihnachtstruthahn.

Den Backofen auf 220 °C vorheizen, anschließend die Backofentemperatur auf 160 °C bis 180 °C herunterstellen. Für die Garzeit gilt als Faustregel 20 Minuten pro 500 Gramm. Damit die Haut während des langen Bratvorgangs nicht austrocknet oder gar verbrennt, kannst du den Vogel mit Speckscheiben oder zwischenzeitlich mit Aluminiumfolie bedecken.

Wo kannst du deine Pute für Weihnachten kaufen?

Beim Kauf eines Truthahns bzw. einer Pute zu Weihnachten sollte Bio-Ware deine allererste Wahl sein, denn eine gefüllte Pute aus dem Backofen schmeckt aus biologischer Aufzucht einfach besser. Die Tiere haben auf den Bio-Bauernhöfen einen Auslauf ins Freie und bekommen bestes Bio-Futter; auf schnelle Mast wird zugunsten des Tierwohles verzichtet. Ein Unterschied der nicht nur den Tieren gut tut, sondern den man letztlich auch schmeckt.

Biohof Krautgartner

Am besten, du kaufst deinen Weihnachtstruthahn bei familiengeführten Bio-Höfen wie zum Beispiel beim Biohof Krautgartner.

Spezielle Truthahn Rezepte für Weihnachten findest du ganz leicht über deine Suchmaschine.

Bezugsquellen für deinen Weihnachts-Truthahn direkt vom Bio-Bauernhof findest du hier.

So wird dein Weihnachtstruthahn zum Genuss mit gutem Gewissen.

Beitrag kommentieren

3 + 5 =

*  Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

** Bitte gib aus Spamschutz-Gründen das Ergebnis des Rechenbeispieles in das Feld ein.