Blog

Mariazeller Bio-Bachsaiblings-Filet mit Erbsenpüree und Beurre Blanc Sauce

Ein Rezept von Declevas Alpenfisch Mariazell.

Dieses einfache Hauptgericht bringt den vollen Geschmack des Bachsaiblings zur Geltung. Für den perfekten Genuss mit heimischen Fisch. 

Saibling Rezept

Mariazeller Bio-Bachsaiblings-Filet mit Erbsenpüree und Beurre Blanc Sauce

Zutaten (für 2 Personen)

Kochzeit: 40 min

  • Mariazeller Bio-Bachsaiblings-Filet 2 Stk.
  • Pflanzen- oder Olivenöl
  • Erbsen (frisch oder gefroren) 400g
  • Butter 80g
  • Dille, Petersilie, Minze, Basilikum
  • Salz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • Zitrusfrüchte

Für die Sauce:

  • Schalotten 25g
  • Knoblauch 5g
  • Weißwein trocken 50ml
  • Butter 60g
  • Schlagobers (20%) 50g
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Lorbeerblatt

Zubereitung

1. Das Fischfilet mit Öl bestreichen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Lasse den Fisch einige Minuten einweichen. Die Pfanne vorheizen und das Filet zuerst auf der Hautseite anbraten und dann umdrehen.

2. Erbsen mit kaltem Wasser übergießen und zum Kochen bringen, Erbsen garkochen. Erbsen absieben und Butter, Salz und Kräuter hinzufügen. Anschließend pürieren. Wenn das Erbsenpüree zu dickflüssig ist, kannst du etwas Sahne hinzufügen.

3. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in einer Pfanne mit Öl anbraten. Pfeffer, Lorbeerblatt und Weißwein dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen. Schlagobers langsam hinzufügen und leicht verdampfen lassen. Butter unter ständigem Rühren in die Sauce geben und salzen. Weitere 1-2 Minuten kochen. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

4. Gebe das fertige Erbsenpüree auf einen Teller, lege das Filet darauf und gieße die Sauce darüber. Das Gericht mit Kräutern und Zitronenscheiben garnieren.

Auf nahgenuss gibt es Bio-Fisch direkt bei Bauern zu bestellen. Auch bei Declevas Alpenfisch Mariazell.

Eine Übersicht über das gesamte aktuelle Angebot findest du hier: www.nahgenuss.at/bauernhoefe/

Beitrag kommentieren

1 + 1 =

*  Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

** Bitte gib aus Spamschutz-Gründen das Ergebnis des Rechenbeispieles in das Feld ein.