Blog

Schottisches Hochlandrind - bestens geeignet für biologische Haltung

Das Schottische Hochlandrind ist eine beeindruckende, aber sympathische Erscheinung. Mit seinen weit ausladenden Hörnern, die locker eine Spannweite von mehr als einem Meter erreichen, seinem langen Fell und dem stark ausgeprägten Haarschopf, der lang über Stirn und Augen fällt und teilweise bis zur Nase reicht, ist es schon aus der Ferne eindeutig erkennbar. Man könnte salopp sagen, die Highlander sind vom Aussehen her die Hippies unter den Rinderrassen.

Schottisches Hochlandrind

Hochlandrind am Biobetrieb Ranftl in der Südoststeiermark.

Herkunft des Schottischen Hochalndrindes

Das Schottische Hochlandrind ist das Ergebnis einer seit Jahrhunderten dauernden Entwicklung durch natürliche Selektion. Es stammt ursprünglich von zwei Rassen ab: dem kleineren, schwarzen Kyloe von den Hebriden sowie dem etwas größeren, rötlichen Highland Cattle aus dem Nordwesten Schottlands. Durch die Kreuzung entstand ein abwechslungsreiches Farbspektrum, so dass heute Tiere mit rotem, gelbem, schwarzem und seltener weißem und graubraunem Fell vorkommen. Schottische Hochlandrinder sind die älteste urkundlich erwähnte Viehrasse und wurden bereits im Jahr 1884 offiziell registriert.

Hochlandrind Bauer ob der Kirchen

Hochlandrinder beim Bauer ob der Kirchen bei Bruck an der Mur.

Bei Züchtern gilt das Schottische Hochlandrind als robust und gutmütig. Die relativ kleinwüchsige und leichtgewichtige Rasse kann ganzjährig im Freiland gehalten werden, kalbt problemlos und häufig. Sie liefert ein hervorragendes Fleisch und eine mittelrahmige Milch. Auf Grund der positiven Eigenschaften werden die Highlander mittlerweile in vielen Regionen der Welt gezüchtet, darunter die Vereinigten Staaten, Deutschland, Schweiz und Österreich.

Hochlandrind: Ein typisches Fleischrind

Für die Massentierzucht ist das Schottisches Hochlandrind nicht geeignet. Deshalb halten es die Züchter nicht nur in kleinen Herden, sondern verzichten sowohl aufs Melken als auch auf eine Trennung von Muttertieren und Kälbern. Die Milch bleibt vollständig dem Nachwuchs vorbehalten. Frisches Gras und Heu reichen den genügsamen Rindern, denn sie sind hervorragende Futterverwerter. Sie benötigen in der Regel keinerlei Zusatzfutter, obwohl sie gerne mal ein Leckerchen entgegennehmen und durch täglichen Kontakt ein sehr vertrautes Verhältnis zu Menschen aufbauen.

Ein Schottisches Hochlandrind braucht drei bis vier Jahre, bis es schlachtreif ist. Auf Grund des langsamen und natürlichen Wachstums entwickelt es ein erstklassiges Fleisch von erlesener Qualität. Es ist sehr feinfaserig, leicht marmoriert und fettarm, dabei saftig und mit einem delikaten Aroma und vorzüglichem Eigengeschmack gesegnet. Letzterer ist auch dafür verantwortlich, dass Hochlandrind Fleisch Rezepte in der Regel mit einer sparsamen Dosis an Gewürzen auskommen.

Ranftl 1

Fleisch vom Hochlandrind kann man auf nahgenuss.at direkt bei Bauern bestellen. Zum Beispiel beim Biobetrieb Ranftl.

Der geringe Fettanteil sorgt für wenig Cholesterin, im Vergleich zu anderen Rindern jedoch für einen sehr hohen Teil an wertvollen Proteinen. Deshalb wird es nicht nur von Feinschmeckern geschätzt, sondern erfreut sich auch in der Diätküche einer wachsenden Beliebtheit.

Gängige Produkte, die nach der Schlachtung und optimaler Reifungszeit hergestellt werden, sind verschiedene Bratenstücke, etwa für Tafelspitz, Steaks, Ribs und Hackfleisch, aber auch Burger Patties, Würste zum Grillen, Braten und Kochen und sogar Schinkenspezialitäten.

Fotos: Hochlandrinder auf verschiedenen Bio-Höfen in Österreich.

Hochlandrind Fleischverkauf direkt von Bio-Bauern

Wenn du Hochlandrind Fleisch in Österreich kaufst, heißt das: Klasse statt Masse. nahgenuss.at kooperiert ausschließlich mit Bio-Bäuerinnen und Bio-Bauern, die Wert auf eine artgerechte Zucht und ein gesundes, hochwertiges Fleisch legen. Tierwohl, Umweltbewusstsein und ein einzigartiges Geschmackserlebnis gehen hier eine gelungene Kombination ein.

Hier findest du eine Übersicht unserer Bio-Betriebe, die das Schottische Hochlandrind und andere hochwertige Rinderrassen züchten.

Beitrag kommentieren

6 + 5 =

*  Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

** Bitte gib aus Spamschutz-Gründen das Ergebnis des Rechenbeispieles in das Feld ein.