Motivbild der Seite

Joklas Michl

Josef Glatz, 8241 Dechantskirchen, Steiermark
Abholtermin: 11.03.2019*
Postzustellung: 12.03.2019*
*Bestellschluss: 28.02.2019

Einkauf

Für dieses Angebot hast Du noch keine Auswahl getroffen.

zur Bestellübersicht

Krainer Steinschaf

linke Hälfte
  • Grafik eines Lamms
    105,00 €
    7 kg á 15,00 €
rechte Hälfte
  • 105,00 €
    7 kg á 15,00 €

Was bekomme ich?

je Hälfte

1 kg Ripperl
0,75 kg Stelze
1,5 kg Schlögl
1,5 kg Schulter
1 kg Hals in Scheiben
1,25 kg Kotlets (Rücken)

Über das Biofleisch

Die Schlachtung erfolgt bei einem kleinen Betrieb aus der Nachbargemeinde wodurch eine kurze Transportzeit und eine stressfreie Schlachtung möglich sind. Das Krainer Steinschaf zeichnet sich als ursprüngliche Milchschafrasse durch ein besonders zartes Fleisch und ein langsam gewachsenes Fleisch aus. In der Rasse ist selbst bei Altschafen das "schafln" des Fleisches unüblich. Ein halbes Lamm wiegt zwischen 6 und 8 kg.

Über uns

Unsere Motivation zur Landwirtschaft wurzelt in der Liebe zum Tier und zur Pflanze. Das Wohl unserer Tiere ist der Maßstab an dem wir unsere Arbeit
messsen. Um höchste Qualität zu erzeugen ist "bio" für uns eine Selbstverständlichkeit. Als Archehof halten wir vom Aussterben bedrohte Rassen von Rindern, Krainer Steinschafe, Turopolje Schweine und Sulmtaler Hühner. Wir versuchen uns ständig weiter zu entwickeln.

follow us on instagram #joklasmichl

4 Bewertungen

5 Sterne
  • Qualität
    5 Sterne
  • Zustellung/Ab-Hof-Verkauf
    5 Sterne
  • Verpackung
    5 Sterne
  • Preis/Leistung
    5 Sterne
  • Freundlichkeit
    5 Sterne
  • Service
    5 Sterne

3 Kommentare

  • – Florentina aus Lockenhaus –
    Mein Einkauf: Schwein
    „Wunderbares Fleisch mit ausgezeichnetem Geschmack, das Schmalz zartschmelzend und Familie Glatz ein wertvoller Teil unserer Gesellschaft - sowohl im Umgang mit der Natur als auch mit Menschen. Alle Daumen hoch für eure Arbeit!
    Kleiner Sterneabzug, weil die Fleischzusammensetzung und -Menge nicht dem entsprach, was bestellt wurde. Für uns kein Problem, wir freuen uns über alles. Problematisch wäre es geworden, hätten wir wie erst geplant, das Fleisch auf 4 Familien aufgeteilt.“
  • – Annette aus Sinabelkirchen –
    Mein Einkauf: Schwein
    „Danke für das Zeigen des Hofes und des Lebensraum es der Schweine!“
  • – Hubert aus Lafnitz –
    Mein Einkauf: Schwein
    „Geht einfach nicht besser! Vielen Dank für die nette Übergabe!“